Butoh-MA – Workshop mit Tadashi Endo


Tadashi Endo, IKIRU - HOMMAGE Á PINA BAUSCH, Fotograf: Marciej Rusinek

Wolfgang Schäfer im Gespräch mit Herr Konsul Toda von der jap. Botschaft in Düsseldorf - Foto: Norman Schlupp - 2016 -

AusstellungsansichtFoto: Norman Schlupp - 2016 -

Butoh-MA – Workshop mit Tadashi Endo

 

++++ Der Workshop ist leider ausgebucht ++++

 

Tadashi Endo, Schüler des großen Butoh-Meisters Kazuo Ohno, hat einen ganz eigenen Tanz-Stil im Sinne des Butoh entwickelt, den er Butoh-MA nennt.

MA bedeutet im Zen-Buddhismus einerseits "Die Leere", andererseits aber auch die "Räume zwischen den Dingen". In seinem Tanz werden diese "Zwischenräume" in den sehr feinen Verwandlungen von einer "Figur" zur nächsten oder von "einem Bild" zum nächsten sichtbar, mit beinahe unsichtbaren Bewegungen und einer intensiven Spannung, die für Tadashi Endo wichtiger sind als die Darstellung derselben. Diese Spannung oder "Tension" ist es, die Tadashi Endo auch den Teilnehmern seiner Workshops näherbringen möchte.

Tadashi Endos Lehre besteht nicht nur aus hartem warming up, Improvisationen und choreographischer Arbeit, sondern sie gibt auch einen tiefen Einblick in die Butoh Philosophie. Tadashi Endo erzählt viel über die Gedanken und Arbeit von Tatsumi Hijikata und Kazuo Ohno und ihr Leben als Butoh-isten. Er ermuntert die Schüler immer wieder ihren eigenen Butoh–Weg zu suchen. So wie Kazuo Ohno sagt: „Jeder kann Butoh tanzen“, vielleicht nicht den japanischen Butoh, aber jeder kann seine eigenen Bewegungen im Sinne des Butoh Tanzes finden. Für den Erfolg dieser Suche benötigt man die Leere, damit neue Ideen, neue Phantasie mit neuen Bewegungsmustern im Geist und im Körper wachsen können.

"Der Tänzer tanzt nicht sondern wird getanzt.“

Als Schüler von Kazuo Ohno gibt Tadashi Endo dem Butoh eine Richtung, in der sich Lebensweise und Mythos verbinden. Mit seinem Tanz wendet sich Endo gegen das Zeitverständnis der modernen Welt und weist auf die im Unbewussten des Menschen verborgenen Kräfte der zyklischen Erneuerung hin. Der Tanz des Tadashi Endo umschließt den Kreis des Lebens; für den Zuschauer öffnet sich ein Raum erfüllter Leere, in dem man sich selbst jenseits von Sprache und Zeit erfahren kann.

 

++++ Der Workshop ist leider ausgebucht ++++

Workshop-Termine:

12. – 14. Februar 2016

Fr 18.00 – 22.00 Uhr // Sa 11.00 – 18.00 Uhr // So 10.00 – 14.00 Uhr

Teilnahmebeitrag: 150 Euro

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Anmeldung und weitere Informationen unter info@weltkunstzimmer.de