TRANSFER KOREA-NRW

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 19 Uhr: ZWISCHENBILANZ UND AUSBLICK


Zum 9. Mal bietet das Stipendiatenprogramm „Transfer“ Künstlern aus NRW und einem Partnerland die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit abschließenden Ausstellungen in den beteiligten Partnerinstitutionen. In Kooperation mit dem NRW KULTURsekretariat, dem Osthaus Museum Hagen, dem Kunstmuseum Bonn und der Kunsthalle Düsseldorf kam in diesem Jahr eine Partnerschaft zwischen Korea und NRW zustande. Erstmals ist somit ein Land weit außerhalb des europäischen Kulturraums Partner des Kunst- und Künstleraustauschs geworden.

Im Rahmen dieses Programms lädt die Kunsthalle am Donnerstag, den 11. Oktober, Interessierte zu einem Austausch mit den teilnehmenden Künstlern in die Hans Peter Zimmer Stiftung ein. In kurzen Präsentationen werfen die koreanischen Künstler einen Blick auf ihren Aufenthalt in NRW — gleichzeitig geben die NRW-Künstler einen Ausblick auf ihre baldige Zeit in Korea. In einer offenen Gesprächsrunde diskutieren die Transfer-Akteure anschließend Erwartungen und Vorstellungen. Im Anschluss wird gemeinsam gefeiert.

Hans Peter Zimmer Stiftung, Ronsdorfer Straße 77a, 40233 Düsseldorf 
TRANSFER KOREA-NRW
ZWISCHENBILANZ UND AUSBLICK
Donnerstag, 11. Oktober 2012, 19 Uhr 

In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle, dem NRW KULTUR Sekretariat Wuppertal, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW