Sa 1. Juli 2017, 19 Uhr, Musikzimmer / Folkfestival im Hinterhof


North Alone

One Eye Open

Arrows

Sa 1. Juli 2017, 19 Uhr, Musikzimmer /
Folkfestival im Hinterhof
NORTH ALONE,One Eye Open, Arrows
und Matti Rouse
Eintritt: 8,–

Im Juli verfrachten wir die Musikanlage kurzerhand in unseren idyllischen Hinterhof und feiern mit 4 grandiosen Bands ein mini Folk-Festival der Extraklasse. Eröffnet wird das Konzert vom dem Wahldüsseldorfer Singer/Songwriter Mattie Rouse, gefolgt von den Lokalmatadoren: dem Indie-Folk-Trio Arrows  und der Folk-Akustik-Pop-Band One Eye Open. Ehe uns North Alone zum Finale nochmal mit ihrem Country-Folk-Punk richtig einheizen. Wir freuen uns schon das zweites Sommer-Openair-Konzert bei kühlen Getränken & leckerem BBQ mit euch zu feiern.

NORTH ALONE hat eine extrem sympathische bodenständige und unprätentiöse Kumpel-Attitüde und gleichzeitig einen so dermaßen internationalen, weitgereisten musikalischen Gestus, dass den geneigten Folkpunk- und Country-Fan das Fernweh packt. In den letzten drei Jahren spielte Manuel North über 250 Konzerte. Und das merkt man – ab dem ersten Akkord hat man das Gefühl hier nicht einem deutschen Künstler zu lauschen sondern einem waschechten Akustikharken-Raubein aus den Staaten, der seit Jahren weltweit aus Koffern (und Whiskeygläsern) lebt. Wobei: NORTH ALONE macht eigentlich ganz genau das!

Akustische Gitarre, Mandoline, Geige und Percussion - Die vierköpfige Band ONE EYE OPEN entstand 1998 als Initiative des Singer/Songwriters Majo. Seine rauhe, intensive Stimme steht im Mittelpunkt, seine Texte mit Vorliebe für Sehnsucht und Melancholie erinnern an Dylan Thomas, John Steinbeck oder Tom Waits. Manche nennen es Folk-Akustik-Pop, Kritiker vergleichen die Musik zuweilen mit Mumford & Sons oder The Lumineers und loben insbesondere die großartige Atmosphäre der Live-Konzerte. Die Band hat sich die Bühne bereits mit Musikern wie Ezio, Liam o‘Maonlai oder Niels Fevert teilen dürfen.

ARROWS ist das Projekt des Düsseldorfer Miguel Passarge(Gesang & Gitarre), der seine Kompositionen gemeinsam mit Jochen Prestel (Bass) und Marco Knapstein (Drums) auf die Bühne bringt. Spielend überschreiten sie die Grenzen des traditionelles Songwriting und vermischen Ein?üsse aus: Folk, Americana und europäischer Arthouse Musik. Herzstück der Musik ist die persönliche Intimität mit der uns die vorwiegend akustischen und zerbrechlichen Arrangements berühren. Die düsteren Stimmungen von Nick Cave treffen auf die Traumwelten eines Sufjan Stevens.

MATTIE ROUSE ist ein englischer Singer-Songfinder und Multiinstrumentalist, bekannt durch Monkeys with Tools, Heavy Gummy, Die Streuner und seine Arbeit für Theater. Fernsehen und Kino. Zur Zeit ist er solo unterwegs mit gnostischen Songs und seiner Tenor-Gitarre: Nur mit Stimme, Gitarre und Stompbox erzeugt er den Sound einer ganzen Band. Post-Folk, dangerous Jazz and Grooves und schwarzer britischer Humor.


Alle Konzerte präsentiert von triggerfish.de

Mit freundlicher Unterstützung: