MUSIKZIMMER/ Jazz mit Viktor Tóth Tercett, Future Jesus & The Electric Lucifer


Viktor Tóth Tercett

Viktor Tóth Tercett

Future Jesus & The Electric Lucifer

Future Jesus & The Electric Lucifer

Sa 17.Okt 2015, 20 Uhr MUSIKZIMMER/ Jazz

with Viktor Tóth Tercett , Future Jesus & The Electric Lucifer

Eintritt: 5,-

 

Im Oktober holen wir das Viktor Tóth Tercett aus Ungarn nach Düsseldorf und bringen damit einen der talentiertesten Alt-Saxophonisten der jungen Jazzgeneration auf die Bühne des MUSIKZIMMERs. Eröffnet wird das Jazz MUSIKZIMMER durch das Köln/Düsseldorfer Trio Future Jesus & The Electric Lucifer, dessen zukunftsorientierter Mischung aus Jazz und Fusion stets für Begeisterung sorgt.


Viktor Tóth tourte bereits durch die USA, spielte die großen Jazz Festivals in Europa und stand mit internationalen Größen wie Hamid Drake, Henry Franklin, William Parker, John Betsch, Piotr Wojtasik und Mihaly Dresch auf der Bühne. Er gewann ihren Respekt als einer von Ihnen und wuchs an jeder Kollaboration als Musiker. Er sieht sich stets als Wahrheitssuchenden. In seinen musikalischen Entdeckungsreisen versucht er die Einheit der universellen Harmony zu erreichen. Viktors musikalischer Ausdruck besitzt eine packende Dynamik und bleibt doch stets sensible für die vergängliche Energie des Momentes. Er schreibt sein eigenes Material, produziert Musik für zeitgenössische Tanzperformances und ist gemeinsam mit seinem Tercett stetig bemüht die Musik zu neuen Horizonten voran zu treiben.

Viktor Tóth (Saxophone)

György Orbán (Bass)

Dávid Hodek (Drums)


Fusion, Jazzrock, Funky Stuff - Future Jesus & The Electric Lucifer spielt, was Spaß macht, unabhängig von Massenkompatibilität oder Stiltreue! Frei von jeglichem Marketing-Konzept und Mainstream-Zwängen entwickelt das Trio seinen eigenen Stil: Komplexe, fusionlastige Passagen gepaart mit altbewährten Kopfnicker-Grooves und viel Freiraum für Soli schaffen die Grundlage für futuristische Klangräume. Synthesizer Sounds und abgefahrene Effekte sorgen für einen entsprechend modernen Sound, welchen sich stetig weiter entwickeln. Musikalische Virtuosität findet sich darin ebenso wie harmonisch interessante Flächen, die sich zwischendurch auch mal einfach ausbreiten dürfen. Dazu darf es gerne ein wilder 'odd-meter' sein, aber auch 'four on the floor' ist ein fester Bestandteil ihrer zukunftsorientierter Musik. Man spürt die Freude über jede Minute, die sie zusammen musizieren dürfen, in diesem glühenden Funken, der direkt überspringt.


Florian Hoheisel (Guitar)

Richard Eisenach (Bass)

 

Tamon Nüssner (Drums)